1568
Aus der Geschichte der Trösch
1568
menu

Bürgerorte
Baden Basel Beatenberg Bern Bottenwil Dübendorf Erschwil Etziken Genève Halten Kammersrohr Küttigkofen La Heutte Luterbach Luzern Marbach LU Meilen Saanen Seewen Sonceboz Thunstetten U-Engstringen Uster Val-de-Travers Zürich
Fahnen der Bürgerorte
Baden, Basel, Beatenberg, Bern, Bottenwil, Buttes (seit 2009 Teil der Gemeinde Val-de-Travers), Dübendorf, Erschwil, Etziken, Genève, Halten, Kammersrohr, Küttigkofen, La Heutte, Luterbach, Luzern, Marbach LU, Meilen, Saanen, Seewen, Sonceboz-Sonbeval, Thunstetten, Unterengstringen, Uster und Zürich.

© Flags Of The World (The Communes by Pascal Gross; the Cantons of BS, GE, ZH by António Martins).

Familiennamenbuch der Schweiz, Zürich 1940, Bd. 2, 780
Erklärungen
a • Bürgerrecht schon vor 1800 bestehend
b • Bürgerrecht im 19. Jahrhundert erworben
c • Bürgerrecht nach 1900 erworben
* • In Klammern beigefügte Namen bedeuten Nebenformen, wie sie von einzelnen durch ein * bezeichnete Gemeinden angegeben werden.
° • Das Zeichen ° nach dem Buchstaben besagt, dass der Name in dieser Gemeinde nur von einer einzelnen Person getragen wird (Einzelperson).
Trösch (Troesch)
Aargau • Menziken c °.
Bern • Bern c – Saanen c – Sonceboz-Sombeval* c° – Thunstetten a. Basel-Stadt • Basel c.
Genève • Genève c.
Luzern • Marbach c °.
Neuchâtel • Val-de Travers [Buttes 1934 (Thunstetten BE)].
Solothurn • Erschwil b – Halten b – Kammersrohr b° – Luterbach b – Seewen a.
Zürich • Zürich c.
Familiennamenbuch der Schweiz, Zürich 1971, Bd. 6, S. 60
Erklärungen
a • Bürgerrecht schon vor 1800 bestehend
b • Bürgerrecht im 19. Jahrhundert erworben
c • Bürgerrecht nach 1900 erworben
* • Herkunft nicht bekannt oder Bürgerrecht auf Grund gesetzlicher Bestimmungen (Adoption, Scheidung usw.)
Troesch
Neuchâtel • Val-de Travers [Buttes 1934 (Thunstetten BE)].
Trösch
Aargau • Baden 1916 D.
Bern • Beatenberg 1950 * – Bern 1913 (Thunstetten BE) – La Heutte 1957 (Thunstetten BE) – Thunstetten a.
Basel-Stadt • Basel 1904 (Seewen SO) – 1913 (Thunstetten BE) – 1917 D – 1921 (Thunstetten BE) – 1922, 1924 D – 1946, 1952, 1962 (Thunstetten BE).
Genève • Genève 1907 (Thunstetten BE).
Solothurn • Erschwil 1901 (Seewen SO) – Etziken a – Halten b (Etziken SO) – Küttigkofen 1931 (Thunstetten BE) – Seewen a.
Zürich • Meilen 1944 (Thunstetten BE) – Uster 1956 (Thunstetten BE) – Zürich 1913, 1931 (Thunstetten BE), 1945, 1947, 1951, 1952, 1953 (Thunstetten BE).
Familiennamenbuch der Schweiz, Zürich 1989, Bd. 3, S. 1860 und 1863f.
Erklärungen
a • Bürgerrecht schon vor 1800 bestehend
b • Bürgerrecht im 19. Jahrhundert erworben
c • Bürgerrecht nach 1900 erworben
* • Herkunft nicht bekannt oder Bürgerrecht auf Grund gesetzlicher Bestimmungen (Adoption, Scheidung usw.)
Troesch
Neuchâtel • Val-de Travers [Buttes 1934 (Thunstetten BE)].
Trösch
Aargau • Baden 1916 D – Bottenwil b (Thunstetten BE).
Bern • Beatenberg 1950 * – Bern 1913 (Thunstetten BE) – La Heutte 1957 (Thunstetten BE) – Thunstetten a.
Basel-Stadt • Basel 1904 (Seewen SO) – 1913 (Thunstetten BE) – 1917 D – 1921 (Thunstetten BE) – 1922, 1924 D – 1946, 1952, 1962 (Thunstetten BE).
Genève • Genève 1907 (Thunstetten BE).
Solothurn • Erschwil 1901 (Seewen SO) – Etziken a – Halten b (Etziken SO) – Küttigkofen 1931 (Thunstetten BE) – Seewen a.
Zürich • Meilen 1944 (Thunstetten BE) – Unterengstringen c (Bern und Thunstetten BE) – Uster 1956 (Thunstetten BE) – Zürich 1913, 1931, 1945, 1947, 1951, 1952, 1953 (Thunstetten BE).
spacer spacer bg_17